Wir über uns

Nichts ist so stark, wie eine Idee, deren
Zeit gekommen ist. (V. Hugo)

Die ambulante Wohngemeinschaft für demenzkranke Mitmenschen befindet sich in dem kleinen Dorf Obersteinbach (ca. 600 Einwohner) am Rande des Steigerwaldes in Westmittelfranken. Das Haus ist völlig neu renoviert und hat drei Etagen. Im Erdgeschoss und im 1.Stock ist Platz für jeweils 6 demenzkranke Mitmenschen.

Der 2. Stock ist an einem ambulanten Pflegedienst langfristig vermietet. Zum Haus gehört ein ca. 1600 qm großer Garten, der von den BewohnerInnen gemeinsam als Aufenthaltsmöglichkeit, für Gartenarbeit und Tierhaltung etc. genutzt wird.

Das Leben findet hauptsächlich in der offenen Wohnküche und den sich anschließenden Wohnzimmern statt, die Räumlichkeiten bieten aber auch die Rückzugsmöglichkeit in das eigene Zimmer.

Die 12 Einzelzimmer verfügen größtenteils über einen direkten Zugang zu einem Balkon oder einer Terrasse, die alle nach Süden in den Garten führen.

Die BewohnerInnen der ambulanten Wohngemeinschaft können ihre Gewohnheiten und Vorlieben beibehalten. Dazu gehören z. B. die Mithilfe bei der Haushaltsführung, die Versorgung ihrer Haustiere und die Pflege des Gartens. Aufgrund der von uns gewünschten engen Einbindung der Angehörigen können wir die Biographie der einzelnen Menschen im Hinblick auf die Gestaltung des Alltags berücksichtigen.

Jeder BewohnerIn hat einen eigenen Mietvertrag mit dem Förderkreis Steigerwald e. V. über das private Zimmer und den anteiligen Gemeinschaftsräumen.

Die Mitarbeit von Angehörigen oder gesetzlichen VertreterInnen in einem Angehörigengremium ist verbindlicher Teil des Mietvertrags und entspricht den Vorgaben für ambulante Wohngemeinschaften des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen. Über alle Belange des Alltags und die Aufnahme eines neuen Mieters in die Wohngemeinschaft entscheidet das Gremium.